— Werner Haftmann

CIA:Art „Der Abstrakte Expressionismus empfahl sich für eine sagenhafte Charmeoffensive, mit der die CIA die USA als Anwalt der Freiheit gegen die Sowjetunion in Stellung bringen konnte.“

Kunst, Kulturökonomie, CIA, Abstrakter Expressionismus, Jackson Pollock, Mark Rothko, Barnett Newman, Clyfford Still, Arshile Gorky, Willem de Kooning, Clement Greenberg, Nelson Rockefeller, Gerhard Richter, Museum of Modern Art, Alfred Barr, Documenta, Arnold Bode, Werner Haftmann, Kongress für kulturelle Freiheit, Ford Foundation, Farfield Foundation, Frances Stonor Saunders, Serge Guilbaut, NSA, Guggenheim, UBS Bank
art, 01. Oktober 2014

Menstruationsbinde Pizza Crêpe de Chine „Die Ausstellung weidet sich an einem surrealistischen Materialfetischismus, der aber ohne jede Reibung ist, weil kaum formale Konflikte ausgetragen werden.“

Kunst, nature after nature, Fridericianum, Susanne Pfeffer, speculations on anonymous materials, Werner Haftmann, Timothy Morton, Björn Braun, Magali Reus, Alice Channer, Olga Balema, Juliette Bonneviot, Bruno Latour, Jennifer Allen, Rococo Conceptualism, Marlie Mul, Jason Loeb, Akzelerationismus
Spike Art Quarterly, 19. September 2014
adkv - art cologne preis
für kunstkritik 2012