— Ludwig Wittgenstein

Away, Away! Talk of Catastrophe and the Desire to Disappear „We will all die. The world as we know it will disappear. We want it that way.“

Kunst, apocalypticism, virtuality, Jean Baudrillard, photography, European Month of Photography, simulacra, Roland Barthes, Ludwig Wittgenstein, Lars von Trier, Sigrid Weigel
distURBANces – Can Fiction Beat Reality? (European Month of Photography), 18. Oktober 2012

Hinaus, hinaus! Die katastrophische Rede und der Wunsch zu verschwinden „Wir werden alle sterben. Die Welt, wie wir sie kennen, wird verschwinden. Wir wollen es ja so.“

Kunst, Apokalyptik, Virtualität, Jean Baudrillard, Fotografie, Europäischer Monat der Fotografie, Simulakren, Roland Barthes, Ludwig Wittgenstein, Lars von Trier, Sigrid Weigel, NSA
distURBANces – Can Fiction Beat Reality? (European Month of Photography), 18. Oktober 2013

Denken heißt Scheitern „Angelika Meier reiht sich gerade nicht in die Tradition der campus novel wie von David Lodge. „England“ ist der Roman von einer, die die Romanform zu ernst nimmt, um sie ernst nehmen zu können.“

Literatur, Angelika Meier, Franz Kafka, Jaques Derrida, Ludwig Wittgenstein
Der Tagesspiegel, 01. September 2011

Sven-Åke Johansson „Jeder Name ist Willkür. Jeder Hubschrauber belebt. Jeder Rotor ein Instrument.“

Kunst, Ludwig Wittgenstein, Sven-Åke Johansson
Katalog der 6. Berlin Biennale, 11. Juni 2010

Sven-Åke Johansson „All names are arbitrary; every helicopter is animate, every rotor blade an instrument.“

Kunst, Ludwig Wittgenstein, Sven-Åke Johansson
Katalog der 6. Berlin Biennale, 11. Juni 2010

Mythen mit Blüten „Hier sitzt nicht die Vernunft zu Gericht über sich selbst wie in Kants Metaphysikkritik. Bei Feyerabend sitzt sie auf der Anklagebank, und der Philosoph führt die Klage gegen sie, im Namen des Relativismus.“

Literatur, James Frazer, Ludwig Wittgenstein, Paul Feyerabend, Philosophie, Richard Rorty, Vernunft
Der Tagesspiegel, 27. September 2009
adkv - art cologne preis
für kunstkritik 2012